Andorra Panoramablick

Andorra – der unterschätzte Zwergenstaat der Pyrenäen

Zwischen Frankreich und Spanien liegt ein oft vergessenes Stück Land, Andorra! Ein kleiner Zwergenstaat Europas, welcher östlich inmitten der Pyrenäen liegt, wo das Herz der Wanderer ganz sicher höher schlägt. Immerhin wurde die Vall del Madriu-Perafita-Claror ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen, aber das ist bei Weitem nicht alles, was das kleine Land zu bieten hat.

Die immergrüne Flora und Fauna Andorras ist ein unvergessliches Naturschauspiel

Ein großartiger Eichenbestand am unteren Gebirge von Andorra spricht für das angenehm mediterrane Klima örtlich, welches allerdings bis ins subalpine gehen kann. Die Winter in Andorra sind ausgesprochen kalt! Pinien- und Eichenwälder, Tannen, Birken, Buchsbäume oder Wacholder machen neben dem Heidekraut sowie dem Rhododendron samt Fichtengebirge eine tolle Figur. Über 1150 Arten bereichern die örtliche Flora und Touristen in Form von einer Natürlichkeit, die ihres Gleichen sucht. Die mitteleuropäischen Tierarten von Dachse über Gämse sind ebenfalls ein Zeichen der natürlichen Schönheit, die örtlich im Zwergenstaat von Andorra von vielen Touristen unterschätzt wurde.

Die Sehenswürdigkeiten in Andorra reichen bis ins Mittelalter zurück

Bis in die Eiszeit zurückreicht die Geschichte Andorras, aber erste Besiedlungen sind nachweislich durch neolithische Bauern zu bekräftigen. Die Nekropole und das Abri Balma de la Marigineda sind die ersten Sehenswürdigkeiten, die aus dieser Zeit stammen. Während die Bronzezeit dank vieler Fundstücke örtlich ebenfalls einen großartigen Einfluss samt Steingravuren am Ordino hinterlassen haben. Doch erst im 2. Jahrhundert v. Christus mit den Polybios sind erste Menschen erwähnenswert in den
Geschichtsbüchern vorgekommen, wo von nun an die Sehenswürdigkeiten den ganz unterschiedlichen Zeiten nach geprägt sind. So wäre die im 12. Jahrhundert erbaute Església Sant Marti ́de la Cortinada ein historisches Bauwerk neben der alten Sägemühle in Ordino, um die vielen Jahrhunderte Historie in Andorra wertschätzen zu lernen. Gemeinden wie Ordino, die früher zur Berg- und Eisenbauregion gehörten, sind bis heute Anlaufpunkt der wenigen Touristen. Während das Skigebiet La Massana für sportliche Urlauber ebenso zu empfehlen ist. Doch bitte vergesst auf gar keinen Fall das malerische Encamp, wo in den Museen noch dampfbetriebene Autos ausgestellt auf begeisterte Reisende wartet.

Eine großartige natürliche Umgebung, viele Sehenswürdigkeiten aus vielen Jahrhunderten und unglaublich freundliche Einwohner Andorras verhelfen dem kleinen Zwergenstaat von Frankreich und Spanien umliegend zu einem tollen Reiseziel zu werden. Wer hier vorbeischaut, wird die teils spanischen, aber auch französischen Einflüsse der Modernität wiedererkennen, aber Andorra bewahrt sich seine Historie, die über mehrere Jahrhunderte reicht, ebenfalls! Wer hier noch nicht zum Urlaub war, hat neben der sportlichen Betätigung von Skifahren bis Wandern sowie der vielen natürlichen Einflüsse samt historischer Bauten viel verpasst und sollte dies schnell nachholen.

Informationen über Andorra

Größe

  • 464 km²

Einwohner

  • ungefähr 77.000 Einwohner

Hauptstadt

  • Andorra la Vella

Beste Reisezeit

  • Die wohl beste Reisezeite für Andorra ist in den Monaten von Juni bis September. In diesen Monaten gibt es milde und angenehme Temperaturen und kaum Niederschlag. Der Monat Februar mit ungefähr 1 °C gilt wohl als der kälteste Monat in Andorra.

Währung

  • Euro

Impressionen von Andorra

Landschaft, Stadt
Bild von joannaaustin auf Pixabay
Andorra, Landschaft, Berge
Bild von Josef Kotarba auf Pixabay
Natur, Brücke,
Bild von herb1979 auf Pixabay
Dorf, Andorra, Steinhäuser
Bild von Carmen Carbonell auf Pixabay
Andorra, Flagge, Fahne
Bild von Gordon Johnson auf Pixabay
Wiese, Kühe, Sommer, Landschaft
Bild von Pablo Valerio auf Pixabay
Aussicht, Steinhütte, Andorra
Bild von johnnpas auf Pixabay
Skigebiet, Andorra, Winter
Bild von jrodriguez9 auf Pixabay

Wetter

Wo liegt Andorra?

Andorra erleben…

Copyright

  • Dieser Artikel wurde von Marcel Rübesam verfasst.
  • In Zusammenarbeit mit Tina Müller
  • Weitere Reiseziele in Europa

Falls dir dieser Reisebericht gefallen hat, würde ich mich über ein ♥ sehr freuen.

8+