Estland, Stadt

Estland macht das Baltikum auf einer Durchreise perfekt

Zum Baltikum gehört neben Lettland und Litauen natürlich auch Estland. Auch dieses südlich an Lettland und östlich an Russland gelegene Fleckchen Europas muss auf einer Reiseroute mehr Bedeutung finden. Vor allem, weil örtlich eine Jungmoränenlandschaft entstanden ist, welche zurückzuführen auf die eisigen Gletscher sind, die man einfach zeitlos schön finden muss. Gerne empfehle ich Dir einige Sehenswürdigkeiten und Anlaufpunkte, die natürlich nur einen kleinen Eindruck von Estland bieten, aber Dir dabei helfen sollen, die Reise leichte durchzuplanen.

Die wunderschönen Nationalparks Estlands gehören auf jeder Reise dazu

Estland ist ähnlich Naturell wie Lettland oder Litauen. Das beweisen auch die vielen Nationalparks, die örtlich zum Entspannen und bestaunen einladen. Nahe der Hauptstadt Tallinn findet sich im Norden der
Nationalpark Lahemaa-Nationalpark wieder, welcher die Halbinsel Käsmu ziert. Historische Gutshöfe, aber auch viel Moor und Sumpf ist örtlich anzutreffen. Doch die verträumte Kulisse der örtlichen Fischerdörfer ist ein traumhaftes Bild, welches man nur sehr selten in Europa zu Gesicht
bekommt. Die pure Idylle ist zu erkennen, denn vieles ist so gewachsen, wie vorzufinden.

In Körtsi-Töramaa wartet der Soomaa-Nationalpark auf seine Besucher. Hier wo Hochmoor, der Mix aus vielen Wäldern, Wiesen, Flussauen und Sümpfe das Gebiet so vielseitig gestalten, sind Wanderwege zu finden, die einen hautnahen und natürlichen Eindruck gewähren. Eine gute Beschilderung vor Ort ist neben der Tauglichkeit für Kinderwagen und Rollstühle ein guter Grund mehr, hier mal die Natur auf sich und die Erinnerung wirken zu lassen.

Die Hauptstadt Estland lockt mit einer bezaubernden Altstadt

Schon die Türme des Viru Stadttors sind ein unglaubliches Ausflugsziel in der Altstadt Tallinns, welche gleichzeitig die Hauptstadt Estlands ist. Wobei hier auch der Kiek de Kök zu Hause ist und nicht vergessen, dass der Flair der Altstadt mit seinen schmalen Gassen sofort zum Vorschein kommt. Im
Übrigen geht vom Kiek de Kök Wachturm auch die Tunnel zum Domberg ab, was sicherlich auch für den kulturell vielschichtigen Urlauber eine Reise wert ist. Die mittelalterliche Altstadt ist einfach zauberhaft und auch die Kirche St.Olav ist hier eine mittelalterliche Begehung wert.

Der Hellemann-Turm können Reisende bis zur vulminaten Stadtmauer begehen, um einen faszinierenden Eindruck von Tallinn zu gewinnen. Direkt auf dem Domberg blicken Reisende hier hinab und im Turm befindet sich ein Museum, welches natürlich auch nicht fehlen sollte, wenn man schon in Estland vorbeischaut. Vom Marzipanzimmer bis zum größten Hafen Estland ist in Tallinn für einige Sehenswürdigkeiten gesorgt, aber auch zahlreiche Museen dürfen örtlich nicht fehlen. Die Altstadt ist
derweil das besondere Markenzeichen.

Den größten See im Baltikum gibt es in Estland

Der Peipusee ist der größte See Estlands, aber nicht nur dort. Am gesamten Baltikum ist der See bekannt, denn er ist der Größte seinerseits. Er ist insgesamt achtmal größer als der Bodensee, was eine wirkliche Hausnummer ist und in der Umgebung sind die bekannten Zwiebeldörfer, welche einen historischen Wert für Estland haben. Nicht zu vergessen, dass hier auch die Grenze zu Russland zu finden ist, was örtlich an manchen Gebäuden stilistisch zu sehen ist.

Estland bietet noch so viel mehr

Das waren schon viele Impressionen eines traumhaften Landes, welches weniger als Urlaubsland in den Fokus rückt. Doch hoffentlich ändert sich das jetzt, wo es doch auch noch so viel mehr zu entdecken gibt, als wir aufgeführt haben. Die Denkmäler von Tartu wie die Engelsbrücke oder Teufelsbrücke zum Beispiel, aber auch das Kloster Pühtitsa sollten nicht fehlen. Da bleibt uns nur übrig, viel Spaß bei der Entdeckungsreise durch Estland zu wünschen und hoffentlich auf viele unglaubliche Erinnerungen.

Informationen

Größe

  • 45.339 km²

Einwohner

  • ungefähr 1,3 Mio Einwohner

Hauptstadt

  • Tallin

Beste Reisezeit

  • Die besten Monate für gutes Wetter in Estland sind die Monate Juni bis August.
  • Im Durchschnitt sind die wärmsten Monate Juli und August.
  • Der Februar zählt wohl zu den kältesten Monaten im Jahr.
  • Von Juni bis Oktober musst du mit mehr Regen als in den restlichen Monaten rechnen.

Währung

  • Euro

Impressionen

Tallin, Fluss, Hafen
Bild von Angelo Giordano auf Pixabay
Tallin, Stadt
Bild von Makalu auf Pixabay
Park, Regierung, Estland
Bild von Makalu auf Pixabay
Estland
Bild von Makalu auf Pixabay
Windmühlen, Estland
Bild von Makalu auf Pixabay
Tallin, Winter, Stadt
Bild von crew2139 auf Pixabay
Burg, Schloss, Fluss
Bild von Makalu auf Pixabay
Estland
Bild von Iurii Spod auf PixabayBild von Iurii Spod auf Pixabay

Wetter

Wo liegt Estland?

Estland erleben…

Copyright

  • Dieser Artikel wurde von Marcel Rübesam verfasst.
  • In Zusammenarbeit mit Tina Müller
  • Weitere Reiseziele in Europa

Falls dir dieser Reisebericht gefallen hat, würde ich mich über ein ♥ sehr freuen.