Irland

Irland – ein grünes Land mit Wiedererkennungswert

Kurz gesagt, Irland ist eines der schönsten und natürlichsten Länder Europas. Felsige Küsten, grüne Täler und Hügel, aber auch ein ruhiger Ozean vor der Haustüre bezaubern einfach. Eine Erkundungstour kann nicht schaden, denn auch im Landesinnerem und der Hauptstadt Dublin wirst Du viele tolle Momente festhalten können. Im Übrigen stammen Bands wie The Corrs, U2 oder The Cranberriers aus Irland, aber auch die Ausnahmekünstlerin Enya ist noch immer hier zu Hause. Wenn Du örtlich vorbeischaust, wirst Du erkennen, wieso diese Talente noch immer in ihrer Heimat leben und sie einfach nur lieben.

Die irische Schönheit zeigt sich von ihrer besten Seite

Direkt am Wild Atlantic Way wartet die atemberaubende Klippe von Cliffs of Moher auf die Irland Touristen. Als höchste Felsenklippen ist Irlands Westküste in jedem Fall eine tolle optische Bereicherung für Reisende und zeigt auf, was Urlauber hier im natürlich belassenem Irland erwarten können. Im Übrigen wurden manche Szenen aus den Filmen Harry Potter’s hier gedreht und für Fans sind die steinigen Felsküsten von Cliffs of Moher daher das Must-see. Dort, wo das Klee ein Glückssymbol ist und die Mischung aus Städte sowie Natur nicht besser verlaufen könnte.

Die Iren sind ganz stolz auf die Landschaft des Ring of Kerry, wo 176 Kilometer Küste mit einem panoramaähnlichen Anblick bezaubern. Die grüne Insel, wie Irland nur allzu gerne genannt wird, macht ihrem Ruf alle Ehre. Die malerische Kulisse vor Ort wird niemals in Vergessenheit geraten und gehört ebenfalls zu den Must-see Highlights in Irland, aber welche nicht?

Weitere steile Klippen warten in 600 Metern Höhe an den Slieve League Cliffs, welche den gleichnamigen Berg direkt dazu liefern. Ein natürlicher Aussichtspunkt, der auf keiner Reiseroute durch die Natürlichkeit Irlands fehlen darf. Das atemberaubende Grün Irlands neben dem Blick auf dem
atlantischem Ozean runden die faszinierende Kulisse ab, in der sich Touristen hier bewegen.

Für den Kick sorgt indes der One Man’s Path, ein Wanderweg, der es in sich hat. Wer mutig genug ist, die 50 cm breiten Pfadwege zu erkunden, der darf sich hier auf einen wirklichen Adrenalinkick freuen.

Viele bekannte Hollywood-Serien und Filme haben in der irischen Idylle ihren Ursprung

In Downpatrick in Belfast finden sich die unglaublichen Spuren von Game of Thrones wieder. Einer bekannten US-Serie, die hier viele Ursprünge mit sich bringt. Auch Shillanavogy Valley in Portrush ist eine erneute Route für Game of Thrones Fans. Und wer lieber Harry Potter mag, der sollte Cliffs of
Moher nicht vergessen. In den Wicklow Mountains wurde im Übrigen Braveheart mit Mel Gibson gedreht, sodass auf den Spuren vieler Hollywoodstars durch Irland gewandert wird.

Irlands Städte lassen Sideseeing in einem neuen Licht erstrahlen

Natürlich bieten auch die irischen Städte wie Cobh eine Reihe an örtlichen Sehenswürdigkeiten und den extravaganten irischen Flair, den es zu erleben geht. Für die Geschichte der Titanic ist Cobh im Übrigen bekannt und die St. Colman-Kathedrale im katholisch geprägten Irland ist ein echtes Schmuckstück. Während die Hauptstadt Dublin natürlich einiges mehr zu bieten hat und die zentrale Anlaufstelle für Touristen in Irland ist. Das Dublin Castle und die Samuel Beckett Bridge warten hier auf interessierte Touristen. Abschließend und damit längst nicht alle Besucherziele aufgeführt, wäre die Grafschaft Wicklow zu empfehlen, wo die neolithische Passage Tomb von Seefin zu besuchen ist. Zahlreiche irische Grafschaften bieten sich natürlich an, um in Irland auch mal eine wirklich unvergessliche und natürliche Reise mit irischem Flair zu verspüren. Irland ist das Must-see in Europa, welches zurecht die grüne Insel genannt wird und auch an dieser Stelle immer als Reiseempfehlung herhalten kann.

Informationen

Größe

  • 70.300 km²

Einwohner

  • ungefähr 4,9 Mio Einwohner

Hauptstadt

  • Dublin

Beste Reisezeit

  • Als beste Reisezeit für Irland gilt die Zeit zwischen den Monaten Mai bis September. Diese Monate sind schön warm und der wärmste Monat ist wohl der Juli mit etwas über 20 Grad. Im Frühling ist es am trockensten.

Währung

  • Euro

Impressionen

Irland, Haus, Sommer
Bild von David Kagerer auf Pixabay
Schaf, Industrie, Land
Bild von David Mark auf Pixabay
Leuchtturm, Meer, Küste
Bild von Heike Frohnhoff auf Pixabay
Land, Irland, Ruine
Bild von Pexels auf Pixabay
Irland, Haus, Anwesen
Bild von michaelmep auf Pixabay

Wetter

Wo liegt Irland?

Irland erleben…

Copyright

  • Dieser Artikel wurde von Marcel Rübesam verfasst.
  • Weitere Reiseziele in Europa
  • In Zusammenarbeit mit Tina Müller

Falls dir dieser Reisebericht gefallen hat, würde ich mich über ein ♥ sehr freuen.

17+