Priština, Kosovo

Kosovo – so unbekannt und doch sehenswert

Kosovo gehört wohl zu den europäischen Ländern, die auf keiner Route großartig zu finden sein werden. Jedenfalls ist das Land südöstlich von Europa bei den wenigen Touristen wirklich bekannt und kaum jemand denkt darüber nach, hier eine Reise in Erwägung zu ziehen. Wir möchten jedoch aufzeigen, dass der Kosovo für faszinierende Einblicke bekannt werden könnte, wenn Du sie denn siehst. Nutze die farbenprächtige Vielfalt faszinierender Bauwerke und ehemaligen Kriegsschauplätzen mit historischem Wert der kosovarischen Geschichte, um trotzdem einen Blick in die traumhafte Natur Kosovos zu werfen, und zwar mit unserer Hilfe.

Pristina ist die kosovarisch aufstrebende Hauptstadt

Die Hauptstadt Kosovos wird auch als Prishtina bezeichnet. Sie gehört selbstverständlich auf einer Reise durch Kosovo einfach dazu. Sie ist das Sinnbild der Moderne und Kultur und zeigt auf, dass sowohl serbische und albanische Einflüsse in ganz Kosovo zu Hause sind. So findet sich die imperialen Moschee hier wieder, welche natürlich auf der Liste der Sehenswürdigkeiten nicht fehlen sollte.

Selbst die örtliche Nationalbibliothek kann gerne besucht werden. Der Spannungsbogen in Pristina ist ausgezeichnet. Moderne, Traditionen, das einfache und bodenständige Leben gepaart mit Sehenswürdigkeiten runden den Besuch der größten Stadt Kosovos ab. Das Kloster Viskos Decani, welches aus dem 14. Jahrhundert stammt ist ebenso ein Besuch wert, wie die örtlichen Moscheen. Denn circa 96 % der Kosovaren sind muslimisch, aber die Religion spielt dennoch keine übergeordnete Rolle in der Hauptstadt.

Die kosovarische Natur lädt zum entspannen ein

Gleichwohl der Gazivoda See künstlich angelegt wurde, ist er eine Traumkulisse für unglaubliche Bilder. Die anliegende und idyllische Landschaft lädt Wanderer, Spaziergänger und Entspannungsurlauber ein,
hier die Seele baumeln zu lassen. Die rauschenden Läufe des Wassers stehen für eine beruhigende Wirkung und sind somit entspannend. Eine Reise in den Nordwesten Kosovos ist aufgrund des Gazivoda Sees in jedem Fall zu empfehlen.

Während direkt an der Grenze zu Montenegro der wunderschöne Berg Hajla auf seine Urlauber wartet. Im Winter sind hier Skiabenteurer herzlichst eingeladen, die Pisten unsicher zu machen. Doch ein großes
Besucheraufkommen hat Kosovo ohnehin nicht, sodass auch an den Sommertagen die Aussicht ins Nachbarland erleichtern werden. Die malerische Landschaft hat etwas unglaublich Magisches an sich
und Beruhigendes. Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten und entdecken die schönen Seiten Kosovos, die viel zu wenige Urlauber bisher kennenlernten. Wer die unberührte Natur entdecken möchte, ist hier in Kosovo richtig.

Der Korab-Koritnik Naturpark lädt derweilen zum Besuch ein. Wunderschöne Ausblicke in das tiefgrüne Tal samt vieler Pflanzenarten runden die faszinierenden Ausblicke hier ab. Auf einer Seehöhe
von 2.400 Metern sind viele Kalkgesteinsgebirge entstanden, die zum Wandern einladen und teils schneebedeckte Gipfel sorgen für einen malerischen Ausblick. Niemand hätte wohl damit gerechnet, dass
derart Schönes hier in Kosovo wartet, wo einst der Krieg herrschte, oder?

Prizren sollte auf der Kosovo-Reise nicht fehlen

Die gelockerte Atmosphäre zwischen Albanien und Mazedonien macht sich in Prizren erkennbar. Hier wo die serbisch-orthodoxe Zentralkirche namens Bogorodica Ljeviška auf ihre interessierten Besucher
wartet und die wundervollen Bauwerke einer historischen Stadt den notwendigen Flair verleihen. Der Fluss Prizren Bistrica ist in vielen der kleinen Seitenstraßen Prizrens zu sehen und zaubert einen unglaublichen Glanz in die kosovarische Stadt. Während die Bauwerke teils altmodisch und modern zugleich sind. Die Küche örtlich ist äußerst regional, teilweise mazedonisch, serbisch und albanisch geprägt, was die Gaumenfreuden örtlich zu fairen Preisen ganz sicher ebenso erfreuen dürfte.

Kosovo sieht sich als Land der Modernität, wo jeder Willkommen ist

Die Kosovaren lieben es, Touristen zu begrüßen und gelten als besonders gastfreundlich. Es kommen nur nicht viele, außer aus den umliegenden Ländern, vorbei. Doch das könnte sich bald ändern. Denn noch viel mehr hat Kosovo zu bieten und die kulinarische Küche aus rustikaler und einfachen Speisen schmeckt einfach vorzüglich. Hier ist der Touristenstrom noch nicht angekommen, was dem einen oder anderen Urlauber ganz sicher die Entscheidung erleichtert, nach Kosovo zu reisen.

Informationen über Kosovo

Größe

  • 10.877 km²

Einwohner

  • ungefähr 1,9 Mio Einwohner

Hauptstadt

  • Priština

Beste Reisezeit

  • Die beste Reisezeite für den Kosovo sind die Monate von Mai bis September, da Sie angenehme und warme Temperaturen haben. Ebenso sind es die niederschlagärmsten Monate. Der wärmste Monat ist der August mit rund 28 °C und der kälteste Monat ist der Januar mit nur 2 °C.

Währung

  • Euro

Impressionen

Kosovo, Flagge
Bild von jorono auf Pixabay
Kosovo, Pristina, Stadt
Bild von Jerzy Andrzej Kucia auf Pixabay
Kirche, Stadt, Panorama
Bild von Mesut Toker auf Pixabay

Wetter

Wo liegt Kosovo?

Kosovo erleben…

Copyright

  • Dieser Artikel wurde von Marcel Rübesam verfasst.
  • Weitere Reiseziele in Europa
  • In Zusammenarbeit mit Tina Müller

Falls dir dieser Reisebericht gefallen hat, würde ich mich über ein ♥ sehr freuen.