Monaco, Panorama

Monacos Reichtum liegt in der Luft

Die Reichen und Schönen geben sich in Monaco die sprichwörtliche Klinke in die Hand. Denn der zweitkleinste Staat Europas ist das wahre Steuerparadies für Sünder und erhebt im Allgemeinen keine Erbschafts- und Einkommenssteuer. Doch das ist natürlich nicht der Grund, wieso Monaco als Reiseziel zu empfehlen ist, dort wo die Monarchie um Fürst Albert herrscht. Ob die Rennstrecke der Formel 1, das beliebte Monte Carlo Casino oder das ozeanographische Museum – die Möglichkeiten, sich in Monaco umzusehen sind vielfältig und dürften dem breiten Geschmack der Reisenden perfekt entsprechen. Eine kurze Reise reicht aus, um den Monegassen einen Besuch abzustatten und alles zu entdecken, was das
Fürstentum zu bieten hat.

Monaco-Ville ist immer eine Reise wert

Im Fürstentum ist Monaco-Ville der wohl älteste Stadtbezirk, den es örtlich zu entdecken gibt. Hier gibt es aber reichlich zu entdecken, wie der Fürstensitz der Grimaldis eindrucksvoll beweist. Um 11:55 könnt Ihr darüber hinaus Zeuge der örtlichen Wachablösung werden, die sicherlich nicht so berühmt wie am Buckingham Palace ist, aber dennoch ein interessantes Schauspiel darstellt. Die felsige Halbinsel, wo Monaco-Ville sich befindet, ist auch mit dem beliebten ozeanographischen Museum versehen, welches wir für alle angehenden Schnorchler, Taucher und Meeresbiologen in jedem Fall empfehlen würden. Vielleicht ist ein Abstecher in der Monaco-Spielbank erwünscht, um seinem Traum vom
unerschöpflichen Reichtum näher zu kommen? Die wunderschöne Altstadt Rocher“ ist natürlich auch noch ein Hingucker, um Monaco in seiner breiten Vielfalt näher kennenzulernen.

Im schönen Jardins de la Petite Afrique

Nahe des berüchtigten Casinos von Monte-Carlo lässt sich natürlich auch etwas entspannen. Allerdings genau so fürstlich, wie im restlichen Monaco. Der „afrikanischeGarten ist ein sehenswertes Abenteuer, um sich hier am Mittelmeer der Cote d’Azur entspannen zu können. Dazu kommt, dass
örtlich die Bürogebäude über die Stadt hinaus ragen und natürlich zu den teuersten Plätzen vor Ort gehören. Exotische Pflanzen haben hier ein zu Hause, die man sonst eben nur auf afrikanischem Boden sehen würde. Allein das zeigt die Extravaganz, in der wir Urlauber uns in Monaco befinden.

Formel 1 Liebhaber dürfen die berüchtigte Circuit de Monaco nicht verpassen

Im Stadtteil Monte Carlo und La Condamine wartet in Monaco keine geringere Rennstrecke als die der berüchtigten Formel 1, Circuit de Monaco. Hier, wo Michael Schumacher seine größten Erfolge feierte, aber auch Nico Rosberg und Sebastian Vettel auf Erfolgskurs schlenderten, sind Urlauber herzlichst willkommen, um mal einen kurzen Einblick zu riskieren. Für Formel 1 Fans ist es das Must-see in Monaco, aber auch so macht es riesigen Spaß, mal zu schauen, wo deutsche „Geschichte“ seitens des Rennsports geschrieben wurde.

Der Kiesstrand von Larvotto lädt zum entspanntem baden ein

Es dürfte erwartet werden, dass bei den Monegassen auch der luxuriöse Strand zu finden ist, aber dem ist nicht so. Der Kiesstrand ist hier die einzige Option, sich im Mittelmeer ein wenig zu entspannen und zu
baden. Etwas holprig, aber der Reichtum ist dafür offenbar im Rest des Landes versteckt, meinst Du nicht auch? Doch wenn Du ohnehin nur für einen Kurztrip hier bist oder aus Nizza in 30 Minuten rüber gefahren bist, dann willst Du sicher nur Monaco anschauen und nicht den Kieselstrand besuchen, oder?

Im Nouveau Musée National de Monaco

In Villa Paloma und Villa Sauber befindet sich das künstlerische Museum Monacos, welches Du für 6 Euro besichtigen kannst. Unter 26-jährige gehen sogar kostenfrei ins Museum und sonntags ist der Eintritt im Allgemeinen frei. Die moderne Kunst findet sich im künstlerischen Museum wieder und wenn Du ohnehin ein Kunstliebhaber bist, wieso nicht mal im Nouveau Musée de Monaco vorbeischauen?

Dem AS Monaco fußballerisch über die Schulter schauen

Fußballverrückte dürfen dem Fürstenclub AS Monaco, welcher finanziell sicherlich besser bettet ist, als manche Lique 1 Vereine, gerne über die Schulter schauen. Im Bezirk Fontvieille ist das Stade Louis II zu Hause, wo der AS Monaco seine Heimspiele austrägt. Selbst bei 18.000 Fußballverrückten vor Ort, die nur ins Stadion passen, findest Du auch noch einen Platz, um mal die französische 1. Liga zu schauen.

Der fürstliche Felsen im Stadtteil Fontvieille

Schau doch abschließend nochmal vom edlen Fürstenfelsen auf den Yachthafen in Fontvieille. Gleichzeitig kannst Du vom Église Saint-Nicolas de Fontvieille auch auf das Mittelmeer schauen und einige Schauplätze Monacos besser entdecken. Zugegeben ist Monaco nicht gerade strotzend vor vielen Sehenswürdigkeiten, aber dennoch ist ein kurzer Abstecher in das Fürstentum sicherlich eine Reise wert. Diese Erinnerungen des unermesslichen Reichtums vor Ort, der überall sichtbar ist, bleiben für immer.

Einige sehenswerte Attraktionen bieten sich hier ebenso und wenn Du nicht hier nächtigen möchtest, dann nutze das Land doch als Reiseroute,
während Du ohnehin in Nizza bist, von wo Du nur 30 Minuten circa benötigst, um mal den Monegassen einen 1- oder 2-Tagesausflug abzustatten.

Informationen

Größe

  • 2 km²

Einwohner

  • ungefähr 33.000 Einwohner

Hauptstadt

  • Monaco-Ville

Beste Reisezeit

  • Die beste Reisezeit für Monaco sind die Monate Mai bis Oktober.
  • Die wärmsten Monate sind die Sommermonate Juli und August.
  • Die kühlsten Monate sind die Monate von Dezember bis Februar.
  • Im November gibt es die meisten Regentage.

Währung

  • Euro

Impressionen

Hafen, Monaco, Stadt
Bild von Charlottees auf Pixabay
Hafen
Bild von MARIE SCHNEIDER auf Pixabay
Hotel, Monaco
Bild von Gerhard Bögner auf Pixabay
Autorennen, Formel 1
Bild von hei67ko auf Pixabay
Wachen, Monaco
Bild von lecreusois auf Pixabay
Monaco, Hafen, Jachten
Bild von albacajado auf Pixabay
Hafen, Monaco
Bild von Free-Photos auf Pixabay
Panorama, Stadt, Hafen
Bild von Pierre Blaché auf Pixabay
Teure Autos, Monaco
Bild von MonacoCannes auf Pixabay
Fische, Unterwasserwelt
Bild von Michaela Wachter auf Pixabay
Monte Carlo, Casino, Monaco
Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay

Wetter

Wo liegt Monaco?

Monaco erleben…

Copyright

  • Dieser Artikel wurde von Marcel Rübesam verfasst.
  • Weitere Reiseziele in Europa
  • In Zusammenarbeit mit Tina Müller

Falls dir dieser Reisebericht gefallen hat, würde ich mich über ein ♥ sehr freuen.