San Marino

San Marino – auch der kleinste Staat der Erde hat vieles zu bieten

San Marino mag zwar eines der kleinsten Staaten der Welt sein, aber wusstest Du, dass diese kleine Republik die älteste der Welt ist? Allein das ist schon ein Grund, die kleine italienische Nachbarregion zu besuchen, wo Du vielleicht ohnehin in der Nähe bist. Denn San Marino kann mit seiner traumhaften und elysischen Kulisse Italien problemlos auf Augenhöhe konkurrieren mit dem Unterschied, dass der Massentourismus hier längst nicht so angekommen ist.

San Marino – ein geheimnisvoller Zwergenstaat in den etruskischen Apenninen

Die gleichnamige Hauptstadt ist einfach imaginär. Italienische Einflüsse sind hier allgegenwärtig, da der kleine Zwergenstaat als Enklave komplett von Italien eingeschlossen ist. Im positiven Sinne, versteht sich! Hier in der Hauptstadt findet sich eine Geschichte, die bis ins Jahr 301 zurückreicht, wieder. Die Folterwerkzeuge aus dem Foltermuseum sind beispielsweise noch teilweise im Originalzustand, was die brisante Besichtigung umso gruseliger macht. Das Mittelalter war hier zu Hause und man fühlt sich direkt zeitversetzt.

Die neoklassizistische Basilika direkt in der Hauptstadt ist natürlich ein sakrales Highlight, welches für die Urlauber zu den Sehenswürdigkeiten dazu gehört. Die drei Wehrtürme namens Tre Monti di San Marino, deren Namen die italienische Sprache hier noch mal emporsteigen lässt, stammen aus dem 3. Jahrhundert, um Gefahren problemlos abwehren zu können. Auch sie gehören in den engen Gassen zu den sehenswerten Attraktionen, die eine Urlaubsreise mit italienischem Nachbarsflair
abrunden.

Die winzige Burg von San Marino namens Monte Titano ist trotzdem auf der höchsten Erhebung der Hauptstadt zu finden. Hier finden Urlauber ein Unesco Weltkulturerbe vor, welches einem förmlich den Atem raubt. Auf der Bergkuppe sind schöne Spaziergänge möglich, die eine wundervolle Atmosphäre bei senkender Sonneneinstrahlung gewähren.

Kirchen erstrahlen derweil an gefühlt fast jeder Ecke in San Marino, was dem italieni-katholischen Einfluss zu verdanken ist. Teilweise in neugotischem Stil, aber auch im neoklassizistischem Stil sind die
örtlichen Bauten, welche die Reise optisch aufwerten.

Spaziergänge, Burgen, Türme und enge Gassen – San Marino hat einfach Flair

All die Sehenswürdigkeiten wie Burgen, große Festungen und Mauern sind gleichzeitig erholsame Aussichtsplattformen, wo ein zwangloser Blick auf die Hauptstadt möglich ist. Die grüne Natur überzieht in allen Lebenslagen und macht die älteste Republik auch naturbezogen zu einem
wunderschönen Hingucker.

In Borgo Maggiore findet derweil jeden Donnerstag ein kleiner Markt statt, wo man sich mit frischem Honig, deftigem Käse und anderen Köstlichkeiten , umzingelt von Italien, eindecken kann. Die köstliche Küche Italiens ist nämlich auch hier zu Hause, sodass auch die Cafés und Restaurants vor Ort sicherlich ein Besuch wert sind.

Für einen kurzen Abstecher ist San Marino ideal geeignet

Wer ohnehin vor hatte, Italien zu besuchen, der sollte sich zumindest 1-2 Tage Zeit nehmen, um die Hauptstadt San Marinos noch auf den Weg mitzunehmen. Hier wo die älteste Republik weltweit zu Hause ist, das Mittelalter deutliche Spuren hinterlassen hat und bis heute etliche Sehenswürdigkeiten im Originalzustand sind. Die Ruhe vor dem Massentourismus in Italien entspannt ganz einfach und trotzdem
liegt der italienische Flair hier in der Luft. Köstliche Speisen von Pasta über Käse bis zu Hausgemachten. Kleine Cafés, Landhäuser und Restaurants runden die Hauptstadt perfekt ab, ehe es ins größer besuchte Italien geht.

Informationen

Größe

  • 61 km²

Einwohner

  • ungefähr 29.000 Einwohner

Hauptstadt

  • San Marino

Beste Reisezeit

  • Für Sightseeing und eine Shoppingtour ist das Frühjahr zu empfehlen. Die Tage in diesen Monaten sind hier schon mild und warm. Im Sommer ist es im hoch gelegenen San Marino recht kühl.

Währung

  • Euro

Impressionen

Flagge San Marino
Bild von David Peterson auf Pixabay
Festung, Burg, San Marino
Bild von Vilve Roosioks auf Pixabay
San Marino, Statue
Bild von Viktor Levit auf Pixabay
Burg, Festung,
Bild von Schwoaze auf Pixabay
San Marino Flagge
Bild von Kaufdex auf Pixabay
Festung, Burg, Wall
Bild von Alexey Myagky auf Pixabay

Wetter

Wo liegt San Marino?

San Marino erleben…

Copyright

  • Dieser Artikel wurde von Marcel Rübesam verfasst.
  • Weitere Reiseziele in Europa
  • In Zusammenarbeit mit Tina Müller

Falls dir dieser Reisebericht gefallen hat, würde ich mich über ein ♥ sehr freuen.

+13