Petersplatz, Vatikan

Vatikanstadt- Zentrums des katholischen Glaubens und der Superlative

Viele wissen, dass der Vatikan der offizielle Sitz des katholischen Papstes ist. Der höchste Gläubige, der den katholischen Glauben repräsentiert und als „Sohn Gottes“ die fromme Botschaft preisgibt, wohnt in Vatikanstadt. Eine kleine Stadt der wahrhaftigen Superlative inmitten Roms, der italienischen Hauptstadt. Doch das Vatikanstadt eine ganz eigene Stadt für sich ist, das wussten bisher nur die wenigsten, aber das möchten wir hier ändern. Um mal einen Eindruck zu gewinnen, was den katholischen Papst umgibt, und wo sich Touristen hier sehen, geben wir einen kleinen Einblick der Vatikanstadt.

Die größte Kirche weltweit ist in Vatikanstadt zu Hause

Rückblickend bis ins 16. Jahrhundert zurück hinterlässt die größte Kirche der Welt ihre Spuren, wo heute Besucher in Scharren vorbeischauen. Im Übrigen auch vollkommen ohne religiösen Bezug, sondern nur, weil der Eindruck der wahrhaftigen Renaissance sich hier auftut und der Papst direkt vor den Petersplatz regelmäßig seinen Segen spricht. Doch auch die Werke des berüchtigten Künstlers Michelangelos finden sich im örtlichen Museum wieder, was allein schon ein Grund wäre, mal die heilige Stätte der katholischen Kirche zu besichtigen. Und wer weiß, vielleicht kommt Ihr zum richtigen Zeitpunkt und dürft hautnah den Segen des Papstes erhalten.

Die vatikanischen Gärten schenken einen natürlichen Eindruck

Eine durchdringende Grünanlage findet sich im Gebiet der Vatikanstadt wieder, wo der Papst zu Hause ist. Die vatikanischen Gärten zieren die gesamte Stadt in Rom und Brunnen zieren das natürliche Bild des Wohlbefindens. Seltene Blumenarten finden sich im botanischen Garten wieder sowie bedeutende Bauwerke, die einen Blick wert sind. Wie bereits angemerkt, muss niemand gläubig sein, um hier beeindruckende Einblicke in die Vatikanstadt und den botanischen Gärten vor Ort zu gewinnen.

Im Gouverneurspalast lebt kein geringerer als der Papst

Die päpstliche Kommission sowie der Wohnort des Papstes befinden sich direkt im Gouverneurspalast. Er ist natürlich in Vatikanstadt zu Hause, aber unter strengen Personenschützern und einer ebenso strengen Bewachung befindet sich der Papst in Sicherheit, und zwar im Gouverneurspalast. Wusstest Du im Übrigen, das hier sogar das Postamt und Briefmarkenzentrum des Papstes sowie der römisch-katholischen Kirche ist? Ja, der Papst schickt mit eigenen Briefmarken und einem eigenen Briefzentrum Briefe an die weltweiten Orden, Priester & Co und erhält diese genau hier. So unglaublich Du möglicherweise jetzt schaust, es geht noch weiter. Einen eigenen Gesundheitsdienst nennt der Palast seinen eigen sowie die Tageszeitung.

Campo Santo Teutonica – hier sind Spuren bis ins 8. Jahrhundert zu erkennen

Umgangssprachlich lautet dieser Platz „Friedhof der Deutschen“. Er ist allerdings nur mit einer Sondergenehmigung besuchbar, die sich lohnt. Denn das Terrain ist aus dem 8. Jahrhundert und für den Papst ist dieser Ort heilig. Er wird auch als Ort der Stille bezeichnet, die üblich auf einem Friedhof ist. Jeder hier liegende Verstorbene wurde vom Papst heiliggesprochen und es ist schon eine faszinierende Historie, die man hier mit erleben kann. Nicht von dieser Welt, so könnte man die Vatikanstadt wohl bezeichnen, wenn man sich örtlich einen eigenen Einblick verschaffen konnte.

Örtlich gibt es in dem Areal der Stadt sogar Cafés und Restaurants, welche mit italienischen Köstlichkeiten den Gaumen erfreuen. Mit einem Ausblick direkt auf den Dom, wo die Messe sonntags stattfindet, kann man gerne mit dem Residenza Paolo VI Hotel erleben, welches allerdings nicht ganz günstig ist. Wer ohnehin in Rom ist, darf auf keinen Fall die Vatikanstadt vergessen, welche faszinierende Einblicke in die Welt des Oberhaupts der katholischen Kirche gewährt, die Ihr nie wieder vergessen werdet.

Informationen

Größe

  • 0,4 km²

Einwohner

  • ungefähr 825 Einwohner

Hauptstadt

  • Vatikanstadt

Beste Reisezeit

  • Die schönste Reisezeit für den Vatikan sind natürlich die Monate im Frühling April bis Mai. Jedoch muss auch in diesen Monaten schon mit einem erhöhten Besucheraufkommen gerechnet werden. Gerade im Sommer ist es rund um den Petersplatz und dem Vatikan sehr voll daher wären die Wintermonate auch sehr zu empfehlen. An den Feiertagen wie Weihnachten und Neujahr wird der Vatikan natürlich auch wieder stark besucht.

Währung

  • Euro

Impressionen

Papst, Papstmobil, Rom, Petersplatz, Vatikan
Bild von Mikdev auf Pixabay
Statue, Rom, Vatikan
Bild von Dominique Devroye auf Pixabay
Gewölbe, Kirche, Gold
Bild von vassilis738 auf Pixabay
Büste, Figur, Stein, Statue
Bild von nightowl auf Pixabay
Wasserburg in Rom, Vatikan
Bild von Walkerssk auf Pixabay
Vatikanstadt
Bild von David Mark auf Pixabay
Vatikanstadt, Figuren, Statuen
Bild von Bronisław Dróżka auf Pixabay
Gemälde
Bild von Markus Baumeler auf Pixabay
Rom, Nacht, Vatikan
Bild von Nimrod Oren auf Pixabay
Kathedrale, Gold, Verzierung
Bild von jacqueline macou auf Pixabay
Brücke, Vatikan, Rom
Bild von Peggy Choucair auf Pixabay
Petersplatz in Rom
Bild von Bogdan Korneker auf Pixabay
Löwen Statue
Bild von Serghei Topor auf Pixabay

Wetter im Vatikan

Wo liegt der Vatikan?

Den Vatikan erleben…

Copyright

  • Dieser Artikel wurde von Marcel Rübesam verfasst.
  • In Zusammenarbeit mit Tina Müller
  • Weitere Reiseziele in Europa

Falls dir dieser Reisebericht gefallen hat, würde ich mich über ein ♥ sehr freuen.

14+